Ein Richter aus New Yorker hat nun entschieden, dass eine IP-Adresse nicht ausreicht, um eine Person zu identifizieren und er begründet sein Urteil wie folgt (Zitat):

"An IP address provides only the location at which one of any number of computer devices may be deployed, much like a telephone number can be used for any number of telephones."

...und weiter (Zitat)...

"Thus, it is no more likely that the subscriber to an IP address carried out a particular computer function - here the purported illegal downloading of a single pornographic film – than to say an individual who pays the telephone bill made a specific telephone call."

...zudem weißt der Richter darauf hin, dass eine IP-Adresse zur Identifikation einer Person noch weniger dienlich ist, als eine Telefonnummer, schließlich benutzen die Menschen in 21. Jahrhundert WLAN...

...lesen Sie dazu auch:

"Judge: An IP-Address Doesn’t Identify a Person"